Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten gilt die allgemeine Datenschutzerklärung des KIT, die Sie unter https://www.kit.edu/datenschutz.php abrufen können. Für die Nutzung von MATeX gelten ergänzend nachfolgende Hinweise:

Registrierung für die Nutzung von MATeX

Wenn Sie sich für die Nutzung von MATeX registrieren, verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten:

Die Erhebung und Speicherung Ihres Vornamens, Nachnamens, Logins und Passworts wird zur Überprüfung Ihrer Authentifizierung bei jeder Anmeldung zur Nutzung von MATeX benötigt. Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse, da wir für die Registrierung das sog. Double-opt-in-Verfahren verwenden, d. h. Ihre Registrierung ist erst abgeschlossen, wenn Sie zuvor Ihre Anmeldung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail durch Klick auf den darin enthaltenem Link bestätigt haben. Falls Ihre diesbezügliche Bestätigung nicht binnen 48 Stunden erfolgt, wird Ihre Anmeldung automatisch aus unserer Datenbank gelöscht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a DS-GVO. Die Einwilligung ist freiwillig. Wird sie verweigert oder widerrufen, entstehen keine Nachteile.

Ihre Daten werden so lange aufbewahrt, wie es für die Nutzung von MATeX erforderlich ist und gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Nach Ablauf dieser Fristen werden Ihre Daten gelöscht bzw. gemäß Art. 5 Abs. 1 lit. e DS-GVO archiviert, sofern Sie nicht ausdrücklich in die weitere Verwendung der Daten eingewilligt haben.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht die Einwilligung gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Sie kann sich auch auf einzelne Teile der Erklärung beziehen.

Im Übrigen haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren (Art. 77 DS-GVO).

Im Fall offensichtlich unbegründeter oder exzessiver Anträge können wir ein angemessenes Entgelt verlangen. Ansonsten werden die Informationen unentgeltlich zur Verfügung gestellt (Art. 12 Abs. 5 DS-GVO).

Im Fall begründeter Zweifel an der Identität der Person, die vorstehende Rechte geltend macht, können wir zusätzliche Informationen anfordern, die zur Bestätigung der Identität erforderlich sind (Art. 12 Abs. 6 DS-GVO).